ARCHIVIERTE NACHRICHTEN DES SCHÜTZENKREIS BIRKENFELD e.V.
LOGO SKB
KREISGAUDISCHIESSEN AM 19.07.2014

Auch in diesem Jahr richtete der Kreis Birkenfeld wieder das Kreisgaudischießen der Damen im Schützenhaus des SV 1858 Idar-Oberstein aus. Es trafen sich 12 Damen von den Vereinen SC Nahbollenbach und SV 1858 Idar-Oberstein. Da wir nun einen kleine illustre Damenrunde waren, konnten wir alle Spiele ausgiebig testen. Bei Bogenschießen –wahlweise konnte mit Dartpfeilen geworfen werden- auf mit Wasser gefüllte Luftballon meinte so mancher Ballon, dass er schon frühzeitig platzen müsse, was zu ungewollten „Duschen“ führte. Bei den herrschenden Temperaturen war es jedoch eine willkommene Abkühlung. Danach ging es zur Stärkung an die Kuchentheke. Hier möchte ich einen Dank an die Damen aussprechen, die uns mit reichlich Kuchenspenden versorgt haben.

Frisch gestärkt konnte man nun das Dosenwerfen in Angriff nehmen. Ziel war es, mit 5 Würfen alle 15 Dosen vom Tisch abzuräumen. Und hier zeigte uns eine Seniorin, dass sie noch lange nicht zum „Alten Eisen“ gehört. Karin Klein räumte 14 Dosen ab, und belegte somit den ersten Platz. Helga Saam belegte den zweiten Platz und Christine Fuhr den Dritten, alles Damen aus der Seniorenklasse. Was heißt, wir „Jungen“ (Damenklasse) müssen uns schwer ins Zeug legen, um mithalten zu können.

Beim Schießen auf die Glücksscheibe, hieß es 10 Löcher auf eine blanke Scheibe zu schießen. Anschließend wurde diese auf eine Kontrollscheibe gelegt, und verglichen, wie viel Übereinstimmungen erzielt wurde. Da niemand vorher die Kontrollscheibe gesehen hat, konnte auch keiner auf eventuelle Treffer schießen. Die Scheibe wurde von allen 4 Seiten ausgewertet, so dass man eine größt mögliche Trefferzahl erreichen konnte. Brigitte Katzorek legte hier mit 12 Treffern die Messlatte hoch an und erreichte somit den ersten Platz. Um Platz 2 und 3 mussten gleich 3 Damen ins Stechen gehen. Brunhilde Müller, Carmen Brenner und Uta Giesen hatten jeweils 11 Treffer. Nach dem Stechen erreichte Uta Giesen den zweiten Platz und Brunhilde Müller den Dritten Platz.

Alle Erstplazierten konnten sich über ein schönes Schmuckstück, welche Mitgliedern des SV 1858 Idar-Oberstein gesponsert wurden, freuen.

Auch die Damen mit den jeweils schlechtesten Tagesergebnissen gingen nicht leer aus. So erhielten Brunhilde Müller fürs Dosenwerfen und Sabine Hagemeister für Glücksscheibenschießen jeweils einen Trostpreis.

Damit wir Damen uns aufs Feiern konzentrieren konnten, halfen uns ein paar Schützenbrüder vom SV 1858 Idar-Oberstein aus. Hierfür möchte ich mich bei ihnen bedanken.

Nachdem wir Damen unseren geselligen Nachmittag beendet hatten, ging es noch lange –diesmal mit den Männer gemeinsam- weiter. Es wurde gegrillt und noch viel erzählt. Obwohl, oder gerade, weil wir so einen kleine Runde waren, kamen wir überein, im nächsten Jahr das ganze zu wiederholen. Der SC Nahbollenbach hat signalisiert, dass dieses Treffen auch in ihrem Schützenhaus stattfinden könnte.

Mit freundlichem Schützengruß

Uta Giesen
Kreisdamenleiterin