ARCHIVIERTE NACHRICHTEN DES SCHÜTZENKREIS BIRKENFELD e.V.
LOGO SKB
SV IDAR-OBERSTEIN: EDELMETALL FÜR DIE BOGENSCHÜTZEN

Bei den diesjährigen Hallen-Landesmeisterschaften der Bogenschützen in Werth am Rhein, gab es gleich zu Anfang Doppel-Bronze für den Schützenverein 1858 Idar-Oberstein.

Erkrankungen und technische Defekte – nicht gerade die besten Voraussetzungen für eine Teilnahme bei den Bogen-Landesmeisterschaften. Das Team des SVIO schlug sich dennoch wacker und holte 2x Bronze in den Einzel- und Mannschaftsdisziplinen. Die Medaillenplätze hatte man noch nicht mal im Plan zumal die Mitstreiter aus der Pfalz eine erhebliche Leistungssteigerung bereits in der letzten Saison aufzeigten.

Doch das „Urgestein“ Susi Klein, die bereits über 15 Teilnahmen zu verbuchen hatte, legte in der erste Runde einen fulminanten Start hin und konnte sich schon von einem Teil der Schützinnen absetzen und belegte mit einer gleich bleibenden Leistung Platz 3 mit 515 Ringen (Damen-Alt). Melanie Knapp (Damenklasse) noch in der Vorrunde auf Platz 2 wurde in der zweiten Runde dann durchgereicht und belegte aber mit einem guten Ergebnis (535 R.) Platz 4. Großes Pech hatte Stefan Wolff (566 R.). Zuerst auf Platz 2 liegend war er zum Schluss auf Platz 4 – ringgleich mit seinem Mitstreiter Stefan Herrnsdorff aus Mainz – der hatte aber mehr 10er zu verbuchen. Die Mannschaft aber aus Stefan Wolff, Stefan Bizer (560 Ringe) und Andreas Junker (544 R.) legten insgesamt einen Super-Leistung an den Tag und arbeiteten sich von Platz 5 auf Platz 3 (1560 R.) – gerademal 4 Ringe hinter dem Zweitplatzierten SV Elmstein-Appenthal

Landesmeisterschaften Bogen

Landesmeisterschaften Bogen