ARCHIVIERTE NACHRICHTEN DES SCHÜTZENKREIS BIRKENFELD e.V.
LOGO SKB
DER GROSSKALIBERSCHÜTZENKÖNIG HEISST PASCAL JUNG

RUSCHBERG: Bei schönstem Frühherbstwetter fand das traditionelle Großkaliberkönigschießen des Schützenverein zu Ruschberg am letzten Septemberwochenende statt. Der Ruschberger Verein ist der einzig bekannte der ein solches schießen durchführt. Hierbei wird mit Großkalibrigen Pistolen und Revolvern von jeweils 2 Schützen abwechselnd auf einen massiven Holzadler geschossen. Ziel dieser Schießveranstaltung ist es den königlichen Vogel, an vorgezeichneten Linien, so zu beschießen dass die jeweiligen Trophäen der Schwerkraft folgend und zu Boden fallen. Der König des Vorjahres, Hans-Josef Müller, eröffnete die Veranstaltung indem er den ersten Schuss abgab. Dieses Mal ließ er es sich auch nicht nehmen mit dem 118. Schuss die erste Trophäe, die rechte Schwinge, zu erringen. Es folgte Rainer Gerhardt, der die linke Schwinge des dem Vogel mit weiteren 99 Schuss zu Fall brachte. Die Trophäen Zepter und Reichapfel gingen nach 67 und weiteren 69 Schuss am Andreas Linn. Großkaliberkönig des Jahres 2016 wurde, nach lediglich 44 weiteren Schüssen, Pascal Jung indem er den Rumpf des Adlers von der Stange schoss. Insgesamt waren zur Ermittlung des neuen Königs somit 397 Patronen verschiedener Kaliber erforderlich. Die Siegerehrung wurde von Peter Zwick durchgeführt. Er ist der Initiator dieser Veranstaltung und hatte auch in diesem Jahr wieder den Holzadler bemalt und aufgehängt. Nachdem die Waffen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen untergebracht waren folgte der gesellige Teil des Tages. Hierbei wurde Spießbraten gegrillt und das vom neuen Schützenkönig gestiftete Fässchen in fröhlicher Runde seiner Bestimmung zugeführt.

Die Sieger des Großkaliberkönigschießens von Links: Hans-Josef Müller, König Pascal Jung, Andreas Linn, Rainer Gerhardt.