DIE ZWEI TOP NACHRICHTEN DES SCHÜTZENKREIS BIRKENFELD e.V.
LOGO SKB

Hier findet Ihr immer die zwei neuesten Nachrichten, die uns aus unserem Schützenkreis erreichen.
Die "Älteren" findet Ihr im Archiv.

ARTILLERIESCHULE WIEDER ERSTER - Dominik Blum vom Kuratorium ist bester Einzelschütze

HAHNWEILER: Seit 1975 bittet der Schützenverein 1858 Idar-Oberstein e. V. zum alljährlichen Freundschaftsschießen. Diesmal begrüßte der Vorsitzende Thomas Klein 27 Mannschaften und 107 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. „Eine hohe Konstante der Teilnehmerzahl in den letzten 15 Jahren“ konnte er damit berichten „und eine besondere Herausforderung für alle Organisatoren an diesem Freitagnachmittag“. „Ich will mich aber auch bei allen Mannschaftsführern und Multiplikatoren vor Ort bedanken, denn sie begeistern und fördern damit das –Wir-Gefühl.“ Auffällig, dass immer mehr Betriebssportgemeinschaften teilnehmen oder sich gegründet haben.

In vier Disziplinen maßen die Teilnehmer beim Freundschaftsschießen der Behörden ihr Geschick. Mit Sportbogen, Kleinkalibergewehr, Sportpistole und Luftgewehr wurden jeweils 10 Schuß (Pfeile) abgegeben und die besten 8 Treffer wurden gewertet. Als Sieger aus dem freundschaftlichen Schießen ging zum sechsten Mal in Folge die Artillerieschule aus dem Rennen. Obwohl nur mit 3 Schützen, wobei 2 Reservisten, wurde der Titel deutlich geholt. Dominik Blum vom Kuratorium belegte mit unglaubliche 293 Ringen (maximal sind 320 Ringe) in der Gesamt-Einzelwertung den ersten Platz. Damit verfehlte er gerademal mit einem Ring den Rekord von Thomas Putz (ArtSchule)

Nach 6 Stunden war von allen Teilnehmern das Schießen gemeistert, 4280 Schuss (resp. Pfeile) wurden abgegeben. Schon während des Schießens begannen die umfangreichen Auswertungen mit 535 Einzelergebnissen und 108 Mannschaftswertungen.

Die Gäste waren voll des Lobes über Organisation und Durchführung und zollten dies mit einem lang anhaltenden Applaus zum Abschluß. Immerhin hatten sich 47 Mitglieder (davon 28 Aufsichten die fachgerechte Anleitung gaben) an diesem Freitag zur Verfügung gestellt.

Für die Sieger gab es fassweise Gerstensaft der KIRNER und Gutscheine von der Schwollener Sprudel.

Mehr als nur eine Randnotiz: Vorsitzender Klein erläuterte, dass man dem Schützenverein Niederwörresbach mit einer Geldspende helfen möchte. Dessen Anlage wurde durch das Hochwasser komplett überschwemmt und ein Großteil der Vereinseinrichtung und Sportgeräte zerstört. Durch die Sammlung an diesem Tag und der Verdopplung der Spendensumme durch den Werbepartner “Reifen Hansen“ konnten schon über 500,-- € eingesammelt werden. Als Dankeschön für jede Spende gab es einen Jubiläums-Button fürs diesjährige Schützenfest.

Und hier nun die Platzierungen:

Mannschaftswertung:
1. Artillerieschule I 834 Ringe;
2. Kuratorium für Sporttalentförderung II 811 Ringe,
3. OIE BSG FC Elektrik I 810 Ringe

Einzelwertung:
Gesamt:
1. Dominik Blum (Kuratorium) 293 Ringe;
2. Thomas Putz (ArtS) 291 R.;
3. Klaus Klein und Henning Barth 289 R. (beide Kuratorium)

Sportbogen:
1. Uwe Sachs (Polizeiinspektion IO II) 77 Ringe,
2. Marco Justinger (Artilleristenkanmeradschaft I) und Jürgen Linke (Jobcenter Team Herren) jeweils 76 R.

Luftgewehr:
1. Margit Späth (StVerw. II ) und Thilo Neitsch (ArtS) jeweils 78 Ringe,
3. Andreas Klein (K&K Sicherheitsdienst), Henning Barth (Kuratorium), Tobias Näher (Baubetriebshof) und Sigrid Hofbauer (StVerw. II ) jeweils alle 77 Ringe

KK-Gewehr:
1. Carmen Brenner (KSK I) und Doris Schönweiler (Finanzamt) 74 R.,
3. Friedrich Marx (Stadtrat SPD I) 73 R.

Sportpistole:
1. Jörg-Oliver Thomas (OIE BSG FC Elektrik I) und Klaus Klein (Kuratorium) beide 76 Ringe,
3. Uwe Billerbeck und Thomas Putz (ArtSchule) sowie Dominik Blum (Kuratorium) alle 73 R.

Auf dem Bild v. l. n. r. Jörg-Oliver Thomas (OIE BSG FC Elektrik I), Klaus Klein, Dominik Blum, Marvin Stumm (alle Kuratorium II), Uwe Billerbeck, Thilo Neitsch und Thomas Putz (alle ArtSchule), Thomas Klein (Vorsitzender SV1858IO)

Die ausführlichen Endergebnisse stehen zum Download unter www.schuetzenverein-sv1858.de zur Verfügung
Text: Thomas Klein
Bild: Uwe Scheliga (Verein) – Einverständnis der Abgelichteten eingeholt

MITGLIEDERVEREINE WÄHLEN IHREN KREISVORSTAND

HAHNWEILER: Elf Vereine und drei Vorstandsmitglieder waren Stimmberechtigt als sich die Vereinsvertreter am 21.April im Renovierten Saal der Gemeinde Hahnweiler zu ihrer Delegiertenversammlung einfanden. Gastgeber war die S+G Hahnweiler deren Vorsitzender, Axel Mohr sowie Florian Langer die Bewirtung übernahmen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden Bodo Kirsch gedachte man den verstorbenen Mitgliedern, Rainer Kunz, SV Nohen und Günter Lamprecht, SV Kirschweiler. Bevor der Tagesordnungspunkt aufgerufen wurde, teilte der 2. Sportleiter Alois Wahl seinen Rücktritt mit, somit wurde die Tagesordnung unter dem Punkt 22a, Wahl des 2. Sportleiters, erweitert. Dieses wurde von den Delegierten einstimmig angenommen.

Mit unter sind Ehrungen der schönste Teil einer Versammlung. Hier wurden Mannschaften verschiedener Vereine mit Pokalen und Urkunden durch den Ligaleiter Alois Wahl ausgezeichnet.

Im Anschluss folgte der Bericht des 2. Vorsitzenden Bodo Kirsch. Herbert Zimmer lies es sich nicht nehmen, seinen Bericht selbst vorzutragen, obwohl er das Amt zum 31.12.17 niederlegte. Ebenso wurden Berichte in schriftlicher und mündlicher Form von Maike Juchem für Andreas Arnold, Bogen, Christian Ebbinghaus, Jugend, Robert Wobito, Vorderlader, und Jörg Henning, Geschäftsführer vorgetragen.

Unter den Punkt Aussprache wurde von mehreren Seiten beanstandet, dass Referenten nicht anwesend waren und keine Berichte vorlagen. Herbert Langer stellt den Antrag den Vorstand zu entlasten, nachdem er Jörg Henning, Geschäftsführer im Schützenkreis, eine vorzügliche Arbeit in seinem Bericht bescheinigte. Die Entlastung verfolgte einstimmig. Somit war der Weg für Neuwahlen frei und Thomas Klein wurde in das Amt des Wahlleiters einstimmig gewählt.

Der Neue Vorstand setzt sich nun mit folgenden Personen zusammen.
1. Vorsitzender Robert Wobito SV Nohen
2. Vorsitzender Sascha Werle SV zu Ruschberg
1. Sportleiter Peter Zwick SV zu Ruschberg
2. Sportleiter Bodo Kirsch SV zu Ruschberg
Ligaleiter: Alois Wahl SV Rohrbach
Referentin Bogen: Meike Juchem SV Idar-Oberstein
Kassenprüfer: Torsten Steil.

Jörg Henning dessen Amt als Geschäftsführer nicht zur Wahl stand komplettiert den Vorstand. Auch bei der Jugend gab es Veränderungen, diese wählte in ihrer Versammlung am 07.April ihre Leitung. Christina Kasper, SV Rohrbach und Christian Ebbinghaus wurden somit von den Delegierten nur noch in ihr Amt bestellt. Auch wurde die neue Jugendordung vom 07.April bestätigt. Nachdem noch einige Termine bekannt gegeben wurden, hier wurde besonders zur Unterstützung von Herbert Langer unserem Kreisschützenkönig, auf den PSSB Tag am 06.Mai in Kastellaun hingewiesen, schloss der Vorsitzende die Versammlung und wünschte allen eine Gute und Faire Zusammenarbeit.